Wie bringt man einen Hackathon, ein Kulturfestival und die Sozialwirtschaft zusammen? Mit der #ArtSocial21 ist es gelungen und Ursel Wolfgramm berichtet wie.

Das Social Art Innovation Festival #ArtSocial21 verband die Idee, über einen Hackathon und ein Kulturfestival die Sozial- und Kreativwirtschaft zusammenzubringen. Über kreative Impulse sollten neue Ideen für die Probleme unserer Zeit gesammelt werden. Gleichzeitig hatte auch die Kreativwirtschaft die Möglichkeit, sich einem ganz neuen Publikum zu präsentieren. Über Panels wurde diskutiert und so neue Blickwinkel eröffnet.

Eine wegweisende Entscheidung war es, die Veranstaltung komplett digital durchzuführen. Die Pandemie ließ anderes auch nicht zu.

Es folgten enge Abstimmung mit dem Technik-Team um die Veranstaltung wie ein Orchester zu dirigieren. Aus der Schaltzentrale in Berlin wurden die Kunstbeiträge, die Keynote-Speaker nach einander zugeschaltet.

Über die Herausforderungen, den Ablauf und die Ergebnisse berichtet Ursel Wolfgramm.

Zuschalten kann sich jede/r über Zoom:

Zoom-Meeting beitreten
https://zoom.us/j/91651117495?pwd=eXNVK3hVbDdBNHBmTVBYbG4zZlhDUT09

Meeting-ID: 916 5111 7495
Kenncode: 040308

Verwendete Plattform: Zoom
Der Paritätische Baden-Württemberg
Hauptstr. 28
70563 Stuttgart
Landesverband: Baden-Württemberg
Ansprechpartner*in: Christian Gaus, gaus@paritaet-bw.de
Link zur Anmeldung
Andere Veranstaltungen dieser Organisation:
2. Gesundheitskongress